Hauptnavigation

Nationen-übergreifende Hochwasserübung

Das THW führt im bayerischen Passau seit dem 24. September eine Übung mit Hochleistungspumpen durch. Noch bis zum 28. September nehmen rund 60 Katastrophenschützer und -schützerinnen aus den West-Balkan-Staaten, der Türkei und Tunesien an der von THW-Fachkräften gesteuerten Übung mit High Capacity Pumping (HCP)-Einheiten teil.

Ziel der von der Europäischen Union geförderten praktischen Übungseinheit ist es, je bis zu acht Einsatzkräfte aus Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Albanien, Mazedonien, Kosovo, Türkei und Tunesien zur Ausbildung, zur Übung und zum Austausch zusammenzubringen. Die Teilnehmenden sind beziehungsweise werden in ihren Ländern Teil von HCP-Teams. Erlerntes vertiefen, Kenntnisse ausbauen und einen Erfahrungsaustausch über die Hochwasserbekämpfung grenzübergreifend fördern: Das ist Ziel der vom THW geplanten und durchgeführten Zusammenkunft von HCP-Teams verschiedener Länder.

Historie der Länderkooperationen

Sowohl in den West-Balkan-Staaten als auch in der Türkei und Tunesien baute das THW teilweise über Jahre hinweg Kapazitäten zur Hochwasserbekämpfung auf.
Die Europäische Union finanzierte bis März 2018 über drei Jahre das Projekt „IPA-Floods“ zur Prävention, Vorsorge und Bekämpfung von Hochwasser in den West-Balkan-Staaten sowie in der Türkei. Unter anderem erhielten die Teilnehmerstaaten Hochleistungspumpen mit Ausstattung für ihre HCP-Einheiten. Komplettiert wurde die Unterstützung durch Ausbildungen und durch regelmäßige Trainings mit THW-HCP-Fachleuten.

Auch in Tunesien unterstützt das THW seit Jahren den Aufbau eines ehrenamtlichen Katastrophenschutzes nach deutschem Vorbild. Teilbereich der vom Auswärtigen Amt finanzierten Projekte ist dabei der Aufbau von HCP-Einheiten, die gerade erst in Tunesien einführt werden. Von der Übung in Passau und den Erfahrungen der anderen Teams profitieren die Tunesier daher in besonderer Weise.

Teamwork: Übungssteuerung und Ausbildungsleitung


Die internationale Übung in Passau organisiert das Auslandsreferat der THW-Leitung, der Landesverband Bayern, die Regionalstelle in Straubing unterstützt von den Ortsverbänden Bogen, Deggendorf, Passau, Regen, Regensburg, Vilshofen und Nabburg. Hinzu kommen eine Reihe von erfahrenen, ehrenamtlichen HCP-Ausbilderinnen und -Ausbildern aus ganz Deutschland.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service