Hauptnavigation

Einsatz nach Verkehrsunfall auf der B303

Am vergangenen Donnerstagabend löste ein umgestürzter Sattelzug auf der B303 im Landkreis Kulmbach zwischen Bad Berneck und Himmelkron eine Vollalarmierung des Technischen Zuges des THW-Ortsverbandes Kulmbach aus. 24 Helferinnen und Helfer waren dabei mehr als sechs Stunden im Einsatz.

Kurz vor 18 Uhr kam ein Sattelzug, der mit 15 Tonnen Autoteilen beladen war, von der Straße ab und kippte auf die Seite um. Eine Vollsperrung und die Alarmierung von Einsatzkräften der Polizei, Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks Kulmbach durch die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach waren die Folge. 

Der Technische Zug des Ortsverbandes Kulmbach übernahm hierbei sowohl die Sperrung der Bundesstraße als auch die Verkehrsregelung am Unfallort und unterstütze das  herbeigerufene Abschleppunternehmen beim Aufrichten des Lkws mit Rüstholz aus dem Gerätekraftwagen.

Da sich der Unfall zu später Stunde ereignete und sich die Bergungsmaßnahmen voraussichtlich bis in die späte Nacht ziehen würden, leuchtete das THW zudem mittels einem Lichtmast die Unfallstelle aus.

Die Bergungsarbeiten konnten gegen Mitternacht abgeschlossen werden und die Fahrbahn wurde nach dem Aufstellen und Abschleppen des verunglückten Sattelzuges wieder freigegeben.

 

 

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service