Hauptnavigation

Moorbrand in Meppen: 33 Helfer aus Bayern unterstützen den THW-Einsatz.

Auch am zehnten Tag des Einsatzes in Meppen laufen die Hochleistungspumpen des THW rund um die Uhr. Aktuell sind 550 ehrenamtliche THW-Kräfte beim Moorbrand auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 der Bundeswehr bei Meppen im Einsatz: 33 kommen aus dem Landesverband Bayern.

Vorsorglich verlegte das THW am vergangenen Samstag das Feldlager, in dem rund 700 Einsatzkräfte von THW und Freiwilligen Feuerwehren in Zelten untergebracht sind. Dies war notwendig, um auf eine mögliche Evakuierung des bisherigen Standortes vorbereitet zu sein. Am Abend waren die Arbeiten abgeschlossen, sodass das alte Feldlager aufgelöst wurde.

Der Großeinsatz in Meppen ist auch der erste Einsatz für einen neuen Bekleidungscontainer des THW. Dieser steht derzeit im Ortsverband Meppen. Von dort aus können die THW-Einsatzkräfte bei Bedarf mit sauberer beziehungsweise neuer Einsatzkleidung versorgt werden.

Das Einsatzende ist derzeit nicht absehbar. Einsatzschwerpunkte des THW sind Wasserförderung, Wasserstandsmessung, Beleuchtung, Führungsunterstützung sowie Versorgung und Unterbringung der Einsatzkräfte. Die Einsatzkräfte stammen aus 150 THW-Ortsverbänden aus allen Landesverbänden des THW: 33 aus dem Landesverband Bayern mit Einsatzschwerpunkt Führungsunterstützung und mobilem Hochwasserpegel.

THW

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service