Hauptnavigation

Unterstützung für Einsatzkräfte

#Stark für Dich“: die Kampagne des Bundesinnenministeriums macht deutlich, wie wertvoll das Engagement von Rettungskräften sei.

Kurzvideos zeigen Polizisten und Rettungskräfte beim Einsatz vor Ort - begleitet von ihren eigenen Gedanken und Worten. Auch das THW ist dabei. Die Bilder machen deutlich: In den Uniformen und unter der Schutzkleidung stecken Menschen, die wissen, warum und wofür sie sich einsetzen.

Bericht über Gaffer, nicht freigehaltenen Rettungsgassen, Pöbeleien und Gewalt gegen Einsatzkräfte waren in der letzten Zeit häufig zu sehen und zu lesen. Die Kampagne des BMI soll für mehr Verständnis und Rücksichtnahme für diese oft ehrenamtlichen Einsatzkräfte sorgen.

Ein Strauß von Maßnahmen versucht die aktuelle Situation zu verbessern:
nicht nur verschärfte Gesetze tragen zu besseren Bedingungen in oft schweren Einsatzlagen bei, sondern noch mehr ein größeres Verständnis in der Bevölkerung. Das versucht die Kampagne zu erreichen.

Aber auch die Einsatzkräfte selbst müssen auf die eher respektlosen Begleiterscheinungen ihres Engagements vorbereitet werden. Das THW hält für die Betreuung nach belastenden Einsätzen spezielle Teams bereit, die inzwischen auch Fortbildungen zum Thema „Gewalt gegen Einsatzkräfte“ erhalten. Auch im Landesverband Bayern gibt es ein sog. Einsatznachsorgeteam (ENT).

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service