Hauptnavigation

Ehrennadel der THW-Jugend Bayern in Bronze für Dieter Kobras

„Eine Konstante und Vertrauensperson, wie sie wohl nur selten im THW vorhanden ist!“ mit diesem Worten überreichte Bezirksjugendleiter Thomas Schütz die Ehrennadel der THW-Jugend Bayern in Bronze an Dieter Kobras.

Im Rahmen des Jahresabschlusses der THW-Jugend Hilpoltstein wurde dem langjährigen Jugendbetreuer Dieter Kobras die Ehrennadel der THW-Jugend Bayern in Bronze verliehen. Der hierfür erschienene Bezirksjugendleiter Thomas Schütz brachte es auf den Punkt: „Für die kontinuierliche Arbeit im Bereich der Jugendgruppe über 22 Jahre hinweg verdient Dieter Kobras eine Ehrung, die sich in Form eines Abzeichens kaum ausdrücken lässt. Seine Arbeit hat die Stellung der THW-Jugend in Hilpoltstein, dem Landkreis und darüber hinaus weitreichend geprägt.“

Bereits 1995 hatte sich Dieter Kobras im Ortsverband für die Gründung einer Jugendgruppe eingesetzt. Ein Jahr später konnte der Schritt vollzogen werden und die erste Jugendgruppe wurde gegründet. Seit diesem Tag arbeitete Dieter Kobras kontinuierlich in der Jugendarbeit des Ortsverbandes. Für die aktuellen Jugendlichen und für alle ehemaligen Junghelfer stellte er „eine Konstante und Vertrauensperson dar, wie sie wohl nur selten im THW vorhanden ist.“ Durch sein Geschick im Umgang mit Kindern und den Einsatz seines jahrzehntelangen Wissens und Könnens motivierte er diese zur stetigen Mitarbeit im THW und sorgte so kontinuierlich für gut ausgebildeten Nachwuchs im Ortsverband.

„Du hast deinen Auftrag als Jugendbetreuer schon immer weitfassender als die Ausbildungsfibel gesehen“, berichtete Schütz weiter und nannte als Beispiele Gesprächsrunden mit Bundestagsabgeordneten, Drogenprävention mit Polizei und Gesundheitsamt oder die Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring.

Jugendbetreuer Patrick Brandmeyr bedankte sich im Namen der gesamten Jugendgruppe bei Dieter Kobras für die langjährige Arbeit. „Du hast nun vor, neue Wege im Ortsverband zu gehen. Hierfür wünschen wir dir alles Gute und hoffen, deine Arbeit in der Jugendgruppe so fortsetzen zu können.“

THW/ Felix Erbe

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service