Hauptnavigation

Für’s Ehrenamt geschaffen

Mehr als 80.000 Frauen und Männer engagieren sich derzeit im THW. Das sind 80.000 Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Ansichten und Problemen. Für sie wurde 2007 ein zentraler Anlaufpunkt geschaffen: der Beauftragte für das Ehrenamt (BEA).

Inzwischen gehören elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu der Stabsstelle BEA. Sie sorgen dafür, dass die ehrenamtlichen Belange bei allen Entscheidungen im THW berücksichtigt werden und sind mitverantwortlich für die Betreuung der freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Seit 2008 gehört auch der Sicherheits- und Gesundheitsschutz zum Arbeitsgebiet des BEA. Darüber hinaus spielt die Helfergewinnung eine große Rolle. Denn aufgrund der demographischen Entwicklung und des gesellschaftlichen Wandels kann eine ausreichende Helferbasis nur dann erhalten werden, wenn es dem THW gelingt, auch bisher unterrepräsentierte Bevölkerungsgruppen für sich zu gewinnen. Zu diesen Zielgruppen gehören zum Beispiel Frauen, die Generation 60+ sowie Menschen mit Migrationshintergrund. Auch die Gremienarbeit sowie die Vor- und Nachbereitung des Bundesausschusses gehören zum Aufgabenspektrum der BEA-Mitarbeiter.

Zusatzinformationen

Weitere Informationen zum Landesverband

Logo LV BayernLandesverband Bayern

Navigation und Service